In Kooperation mit unserer Gesellschaft Körperakademie ermöglichen wir Ihnen ein medizinisches Präventionstraining unter therapeutischer Anleitung, orientiert an Ihren körperlichen Vorraussetzungen und persönlichen Bedürfnissen. Dabei legen wir Schwerpunkte auf die Verbesserung Ihres Gesundheitszustandes, die Vorbeugung von Verschleißerscheinungen und den längerfristigen Aufbau nach Verletzungen bzw. Schaden des Bewegungsapparates.

Beachten Sie:
Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen die Kursgebühren bis zu 80%!

Beckenbodentraining
Der Beckenboden ist zum Geheimtipp für dauerhaften Lebens- und Lustgewinn sowie Lebensqualität geworden. Früher noch als Tabuthema behandelt, hat man heute festgestellt, dass der Beckenboden Energie- und Powermuskel schlechthin ist. Er liegt in unserer Körpermitte und ist die Drehscheibe des Körpers sowie sein Kraftzentrum.

Beim Beckenbodentraining lernen Sie, Ihre Beckenbodenmuskulatur in alltägliche Bewegungsabläufe zu integrieren und dabei gleichzeitig die Muskulatur von Po, Beinen, Rücken und Bauch zu trainieren. Das Trainingsprogramm ist darauf abgestimmt
- Stoffwechsel und Kreislauf zu normalisieren
- einen Gebärmuttervorfall vorzubeugen
- den Rücken zu stärken und
- den Beckenboden zu trainieren.
Bewegung lernen - Lernen durch Bewegung
In diesem Kurs wird der natürliche Bewegungsdrang von Kindern durch kindliches Spiel gefördert. In kleinen Gruppen werden die Kinder über Bewegungsspiele an die Bewegung herangeführt. Dabei steht immer im Vordergrund: Du sollst Dich bewegen und Spaß dabei haben!
Jede Übungseinheit wird mit kleinen Spielen gestaltet, die von den Kinder schnell erlernt und umgesetzt werden können. Dabei steht nicht der Wettbewerbsgedanke im Vordergrund. Vielmehr werden in anregender und unterhaltsamer Form die körperlichen und geistigen Fähigkeiten der Kinder entwickelt und geübt.

Es besteht ein Zusammenhang zwischen der Bewegung und der Lernfähigkeit von Kindern. So machen Kinder beim Klettern Erfahrungen in der Raumabschätzung, was positive Auswirkungen auf die mathematische Lernfähigkeit hat. Beim Krabbeln wird durch die Verschaltung der beiden Gehirnhälften die Grundlage für Lesen und Rechtschreiben gefördert. Durch ein natürliches Bewegungsmuster werden die Grundlagen für ein gutes Lernverhalten gelegt. Die Kinder werden somit in die Lage versetzt, in Sprachlerntests und im Rahmen von Pisa-Studien positiv abzuschneiden.

Zielgruppe: Kinder im Kindergarten- und Grundschulalter
Entspannung für Kinder
Jeder von uns wünscht sich gesunde, ausgeglichene und fröhliche Kinder. Tatsächlich aber ist unser Familienleben oft hektisch und wenig ausgeglichen. Die Kinder sind unruhig und gereizt oder aber niedergeschlagen und quengelig. Kinder haben oft wenig Möglichkeiten Ruhe und Stille zu finden, Körperwahrnehmung und Traumstunden zu genießen.

Entspannungsverfahren anzubieten ist ein erfolgreicher Weg dem entgegenzusteuern und bei Kinder Stress abzubauen. Auch bei Kindern ist die Balance zwischen Anspannung und Entspannung wichtig, um gesund zu bleiben oder psychosomatischen Störungen vorzubeugen.
Wir können Kindern helfen, sich selbst zu helfen!

Zielgruppe: Kinder im Grundschulalter
Entspannungstraining
Das Wort „Entspannung“ vermittelt Leichtigkeit. Dagegen fällt es uns oft gar nicht so leicht zu entspannen. Entspannung will gelernt sein, denn Entspannung ist wichtig für die Gesundheit.

Entspannung ist ein Verfahren, das uns vom Zustand der Anspannung befreien soll. Es fällt relativ leicht, die Muskeln bewusst anzuspannen. Das tun wir aber in der Regel nicht lang, denn auf Dauer wird das unangenehm.
Im Zustand der unbewussten Anspannung einzelner Muskeln kommt es deshalb auf längere Zeit leicht zu schmerzhaften Verspannungen. Ausgelöst wird dieser Zustand durch Stress. Viel zu oft spannen wir Muskeln in Stresssituationen an und bemerken erst, wenn es schmerzt, dass wir eine ungesunde Körperhaltung eingenommen haben. Ein einfacher Weg, um dieser unbewussten Anspannung und den damit verbunden Schmerzen zu entgehen, ist die progressive Muskelentspannung. Dieses Verfahren der Entspannung hat der Arzt und Physiologe E. Jocobson entwickelt. Es ist leicht zu erlernen und beruht auf dem Prinzip der Muskelanspannung und Muskelentspannung.
Medizinisches Gerätetraining
Mit Hilfe des medizinischen Gerätetrainings können Sie Rückenschmerzen, Gelenkprobleme und dem Verlust körperlicher Leistungsfähigkeit wirksam vorbeugen. Bei uns findet das Training an medizinischen Krafttrainingsgeräten in kleinen Gruppen statt. So ist sichergestellt, dass Ausgangsstellung und Bewegungsmuster jedes Teilnehmers durch unsere Therapeuten korrigiert werden können.

Kräftigungs-, Dehn- und Entspannungsübungen werden auf Ihren Körperbau, Ihre Bewegungsabläufe und Ihre Konstitution ausgerichtet. Sie trainieren bei uns mit der Sicherheit, die für Sie richtige Trainingsintensität zu finden. Denn eine zu geringe Intensität bringt keine Verbesserung und zu hohe Anforderungen können dem Körper schaden.

Über das medizinische Gerätetraining soll eine Verbesserung und Erhalt von Muskelkraft, Kraftausdauer, Dehnfähigkeit und Koordination der Muskulatur erreicht werden. Insbesondere soll durch gezielte und auf die Anforderungen des Einzelnen abgestimmte Übungen die funktionalen Bewegungsabläufe und die alltagsspezifische Bewegungstoleranz verbessert werden.
Nordic Walking
Nordic Walking will Ihrem Herz und Kreislauf den großen Anstrengungen im alltäglichen Ablauf wieder sanfte Kräftigungsimpulse geben. Dabei umfasst Nordic Walking das Training für den ganzen Körper. Lernen Sie wie Sie Ihren Körper in alltägliche Bewegungsabläufe integrieren können und trainieren Sie dabei gleichzeitig sämtliche Muskelpartien, insb. Beine, Rücken, Arm und Schulter. Auch wenn das letzte Training schon ein Weilchen her ist, können Sie mit diesem Konzept Ihren Körper kräftigen und wieder in Form bringen.

Unser Trainingsprogramm ist darauf abgestimmt, die Fettverbrennung anzuregen und damit Gewicht abzubauen. Über Training der richtigen Beintechnik wird die Beinmuskulatur trainiert und Venen und Aterien gestärkt. Durch gezielten Einsatz der Stöcke sollen Arm- und Schultermuskulatur gezielt und optimal beansprucht werden.
Dabei steht im Vordergrund:
• Normalisierung von Stoffwechsel und Kreislauf
• Verbesserung des Fettstoffwechsels
• Training von Bein-, Rücken-, Arm- und Schultermuskulatur
• Verbesserung der Leistungsfähigkeit zur Bewerkstelligung der täglichen Mehrfachbelastungen.
Personal Training
Pilates
Pilates - ein sanfter Weg zu Körperbalance und Stabilität

Die Pilates-Methode ist ein ganzheitliches Körpertraining, in dem vor allem die tief liegenden, kleinen, aber meist schwächeren Muskelgruppen angesprochen werden, die für eine korrekte und gesunde Körperhaltung sorgen sollen. Das Training schließt Kraftübungen, Stretching und bewusste Atmung ein. Es ist auch zur Rehabilitation nach Unfällen geeignet. Wichtig ist eine fachliche Einführung in die Methode, um Bewegungs- und Haltungsfehler zu vermeiden. Generell ist die Verletzungsgefahr jedoch sehr gering.

Die wesentlichen Prinzipien sind Kontrolle, Konzentration, bewusst Atmung, Zentrierung, Entspannung Bewegungsfluss und Koordination. Angestrebt werden die Stärkung der Muskulatur, die Verbesserung von Kondition und Bewegungskoordination, eine Verbesserung der Körperhaltung, die Anregung des Kreislaufs und eine erhöhte Körperwahrnehmung.
Rückenschule
Die Rückenschule ist ein Aufbautraining der wirbelsäulenstabilisierenden Muskulatur. Ausgehend von der Anatomie der Wirbelsäule erfolgt eine Haltungsschulung mit der richtige Verhaltensweisen im Alltag trainiert werden.
Stärken Sie Ihr muskuläres Stützkorsett. Bei regelmäßiger Teilnahme können Rückenschmerzen gelindert und sogar wegtrainiert werden.

Hier finden Sie den aktuellen Kursplan.